Datenschutz an Schulen

Lehrerinnen und Lehrer erfüllen in aller Regel neben ihrem Unterricht in zunehmendem Maße administrative Aufgaben in Eigenregie. Dass sie hier mit sensiblen Daten umgehen, tritt häufig in den Hintergrund. Gleiches gilt für die Schulleitenden im Kontakt mit anderen öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen. Eine/n Beauftragte/n für den Datenschutz gibt es selten oder nur außerhalb der Schule in Zuständigkeit für viele weitere Schulen.

Dieses Tagesseminar informiert über gesetzlich relevante Regelungen zum Datenschutz, gibt Tipps zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Anforderungen und informiert in ansprechender Weise über den sicheren Umgang mit Telekommunikations- und Datenverarbeitungsanlagen.

Themenübersicht

  • Einführung in den Datenschutz
  • Das Datenschutzgesetz NRW
  • Sonderregelungen für Schulen
  • Die/der schulische Datenschutzbeauftragte
  • Datenschutzrechtlich relevante Arbeitsabläufe:
    Lehrerzimmer, private PCs der Lehrkräfte, mobile Datenträger,
    Privatnutzung von Schulcomputern, Schul-Website mit Filmen/Fotos,
    Drucker, Kopierer, Fax, E-Mailing, Zeugnisprogramme, Archivierung und
    Löschung von Papierdokumenten und elektronisch gespeicherten Daten, usw.
  • Datenschutz im Unterricht: Internet, Lernplattformen,
    Social Networks und die Gefahren
  • Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen
  • Datenschutz und Qualitätsmanagement


Zielgruppe
Das Seminar „Datenschutz an Schulen“ richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitende, Mitarbeitende aus Sekretariat, Verwaltung und IT, an zukünftige und bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, an Mitarbeitende aus den Betreuungsteams der OGS sowie an interessierte Elternvertretende oder Vorstände jeder Schulform.
Gern bieten wir Ihnen eine auf Ihre besonderen Bedürfnisse und Themen zugeschnittene Inhouse-Schulung im Rahmen Ihrer Fortbildungstage oder Konferenzen an.

Download des Seminarflyers

 

Dozent/in:

  • Simone Hemken
    Volljuristin, zertifizierte betriebliche und behördliche Datenschutzbeauftragte (AK), betriebliche Datenschutzbeauftragte RE/init e. V.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit des weiteren Austausches im Rahmen eines Netzwerks oder die Implementierung eines regelmäßigen jährlichen Treffens zum Erfahrungsaustausch.

Termine/Kosten:

  • Zur Zeit sind für dieses Seminar keine Termine geplant. Gerne planen wir mit Ihnen ein Seminar bei Ihnen im Hause - sprechen Sie uns an!

Bitte beachten Sie auch die Fördermöglichkeiten, die es für unsere  Seminare und Fortbildungen gibt, und aus denen sich Teilkostenübernahmen von bis zu 500 Euro ergeben können.

Die Plätze werden nach der Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen vergeben. Wir bitten Sie daher, sich rechtzeitig anzumelden! Die Kursgebühr wird nach Rechnungserhalt vor Kursbeginn fällig. Bis 5 Werktage vor Kursbeginn ist eine Absage möglich, danach ist die volle Kursgebühr unabhängig von einer Teilnahme zu entrichten.